Bei einem Unfall auf der L 236 zwischen dem Kreisel Roxheim und Windesheim wurden am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr zwei Autofahrer verletzt.
Beim Abbiegen an der Abzweigung zum Breitenfelser Hof übersah ein Fahrer ein entgegenkommendes Fahrzeug und es kam zur Kollision. Nach dem Zusammenstoß rollte eines der beteiligten Fahrzeuge auf den unterhalb der Fahrbahn vorbeiführenden Radweg.

Beide Fahrer konnten ihre Fahrzeuge selbsttätig verlassen und wurden durch eine zufällig an der Unfallstelle vorbeikommende Mitarbeiterin des medizinischen Dienstes des DRK und weitere Ersthelfer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Da eines der Fahrzeuge anfangs qualmte, wurden zusätzlich zu Polizei und Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Gutenberg und Rüdesheim alarmiert.

Der auf dem Weg zur Arbeitsstelle nur wenige Augenblicke nach dem Alarm an der Einsatzstelle eintreffende stellvertretende VG-Wehrleiter Rouven Ginz stellte bei der Erkundung fest, dass glücklicherweise kein Fahrzeug brannte. So beschränkten sich die Arbeiten der 16 ausgerückten Feuerwehrkräfte auf die Absicherung der Einsatzstelle und die Sicherstellung des Brandschutzes.

Die Verletzten wurden durch zwei Rettungswagen in Krankenhäsuer gebracht. Die Polizei Bad Kreuznach war zur Unfallaufnahme und Absicherung der Unfallstelle mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Ausgelaufene Betriebsmittel streute der Landesbetrieb Mobilität ab. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Lobend zu erwähnen ist die gute Arbeit aller Ersthelfer, die nicht nur die Verletzten betreuten sondern auch bereits vor Eintreffen der Feuerwehren die Batterien an beiden Fahrzeugen abklemmten.

Teilen